Zum Inhalt springen

Der Anfang ist gemacht

Nach vielen Verwirrungen in meinem Leben bin ich jetzt mit 51 Jahren angekommen.
Beim Schreiben.
Sebastian Fitzek und später dann ganz intensiv, Melanie Raabe haben mich fasziniert und inspiriert es selber zu tun.

Und da sitze ich nun vor dem weißen Papier, na gut es ist ein Weißer Bildschirmhintergrund, und fange an die Geschichte zu erzählen, die ich mir ausgedacht habe.

Published inMein erstes Buch

3 Comments

  1. Ruth Ruth

    Gratulation 👏
    Ich vermute, ein Buch zu schreiben, ist schon mal gar nicht so einfach
    A) wurde ja alles sicher schon einmal geschrieben
    B) man muss schon richtige Recherche betreiben: wo – was – wann – wer – warum ….
    C) einen netten Verlag finden und und und

    Ich bin froh, dass ich „nur“ die Rolle des Lesers habe, somit wünsche ich gutes Gelingen und freue mich auf den Roman und die hoffentlich nach folgenden.
    Herzliche Grüße
    Ruth H.

    • rjacoby rjacoby

      Haben Sie vielen Dank liebe Ruth H.
      Ja, irgendwie gab es alles schon einmal. Das macht die Sache natürlich nicht einfacher. Ich versuche in der Beziehung, nicht nach links oder rechts zu schauen. Ich hatte eine Idee und tatsächlich wurde erst beim Schreiben eine richtige Geschichte daraus. In meinem Fall ist es tatsächlich ein Psycho Thriller, denn mir geht es hauptsächlich darum, was ein Mensch in einer Extremen Situation macht. Das wollte ich darstellen und schreibe deswegen auch aus der Ich Perspektive, damit der Leser hautnah den ganzen Wahnsinn miterlebt.
      Bei einem Verlag frage ich erst gar nicht an. Davor hätte ich Angst. Da fühle ich mich noch nicht gut genug. Heutzutage kann man sein Buch über Selfpublishing herausbringen. Man hat mehr Arbeit, muss sich um viele Dinge selber kümmern, was sonst der Verlag übernommen hätte. Das Buch kommt schneller heraus und was man bei all der Freude des Schreibens nicht vergessen darf, man verdient (Erfolg vorausgesetzt) mehr Geld. Mein Traum ist es irgendwann nur noch zu schreiben und das kann man nur, wenn man davon auch Leben kann.

      Vielen Dank für ihren herzlichen Kommentar. Ich versuche alles, um meinen Psycho Thriller unterm Weihnachtsbaum wiederzufinden.

      Herzlichst Ihr Roy Jacoby

  2. Andrea Schmid Andrea Schmid

    Hallo Roy,
    sag mir doch bescheid, wenn man deinen neuen Roman kaufen kann. Mir geht es gerade wie dir, hab ne Schreib Blockade und komm im Moment nicht weiter. Zweifle sehr. Aber auf geht’s… Es muss. Ich komm über Facebook nicht mehr zu dir. Denke du bist raus. Kann auch nicht mehr kommentieren. Hab das Video von mir, über dein Buch noch mal geteilt. Mega… Machs gut. Freu mich auf deinen Roman.
    Liebe Grüße
    Andrea Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Roy Jacoby - Autor -